Bezirkegruene.at
Navigation:

Grüner Umwelt- und Klimaschutz-Schwerpunkt in kommender Landtagssitzung

Mehr steirische e5-Gemeinden, konkrete Zwischenziele für den Klimaschutz und weniger Pestizide in der Steiermark.

Ein Schwerpunkt der ersten Landtagssitzung im neuen Jahr wird am kommenden Dienstag der Umwelt- und Klimaschutzbereich sein.

 So fordert die Grüne Landtagsabgeordnete Lara Köck​ in einer Initiative „Gemeinden bei der Energiewende verstärkt zu unterstützen“​ um die Anzahl der e5-Gemeinden​ in der Steiermark zu erhöhen: „Die Steiermark hat im Vergleich zu den anderen Bundesländern die wenigsten e5-Gemeinden. In den letzten Jahren sind auch kaum neue Gemeinden dazugekommen, wobei Gemeindezusammenlegungen die Situation natürlich erschwert haben. Die größte Anzahl von e5-Gemeinden findet sich in Kärnten, derzeit sind über 40 Gemeinden (von insgesamt 132) im e5-Netzwerk aktiv, in der Steiermark sind es lediglich zwölf…“

Bei der Behandlung des Klimaschutzplans​, der ebenfalls auf der Tagesordnung steht werden die Grünen konkrete Zwischenziele für den erhofften Erfolg der „Landesstrategie Klima- und Energiestrategie Steiermark 2030“ einfordern.

Sandra Krautwaschl​ bringt dazu noch ihren Antrag zur Reduktion des Pestizideinsatzes​ auf die Tagesordnung. (12. Jänner 2018)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden