Bezirkegruene.at
Navigation:

UMJ-Postenschacher: „Blaue Nagl-Probe“ am kommenden Donnerstag im Grazer Gemeinderat

Grüner Antrag auf Rechnungshofprüfung der UMJ-Leitung von SPÖ und ÖVP im Landtag abgelehnt, genauso wie der Antrag auf Neuausschreibung.

Der Grüne Antrag auf eine Prüfung des Auswahlverfahrens zur neuen Leitung des Universalmuseums Joanneum durch den Landesrechnungshof (Details dazu hier​) wurde eben im Landtag von SPÖ und ÖVP abgelehnt, genauso wie der FPÖ-Antrag für eine Neuausschreibung der UMJ-Spitze.

 Spannend wird es in dieser Causa freilich noch einmal am nächsten Donnerstag, wie der Grüne Klubobmann Lambert Schönleitner​ heute auch betonte: Denn da soll der Grazer Gemeinderat per Beschluss den dortigen Kulturstadtrat dazu ermächtigen, den „Postenschacher“ in der UMJ-Generalversammlung mitzubeschließen. „Das wird zur blauen Nagl-Probe“, so Schönleitner, denn: Die Grünen werden im Grazer Gemeinderat wortgleich mit dem heutigen FPÖ-Antrag eine Neuausschreibung der UMJ-Spitze einfordern (hier​ die Presseaussendung der Grazer Grünen dazu). Ohne die Grazer FPÖ hätte die ÖVP im Grazer Gemeinderat keine Mehrheit für diesen Beschluss – steht die Grazer FPÖ also näher an der Linie der Landes-FPÖ, die heute eine Neuausschreibung gefordert hat, oder näher an der Linie des Grazer Bürgermeisters Nagl? (14. November 2017)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden