Bezirkegruene.at
Navigation:

UMJ-Postenschacher: erst rot-schwarze Scheinausschreibung, jetzt FPÖ-Scheingefecht

Aus angekündigter „Kontrollinitiative“ wurde peinlicher „Nebelgranatenangriff“ von Stabsunteroffizier Kunasek.

„Wie will die FPÖ auf Landesebene Kontrollqualität gegenüber der Regierung signalisieren, wenn sie nicht einmal ihre eigene Stadtpartei auf Kurs bringt?“, fragt der Grüne Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner​, nachdem die Grazer FPÖ heute die „blaue Nagl-Probe“​ für eine Neuausschreibung der Führung des Universalmuseums Joanneum nicht bestanden hat. Während nämlich die FPÖ im Landtag eine Neuausschreibung gefordert hatte, hat die Grazer FP einen wortgleichen Antrag der Grazer Grünen heute abgelehnt​…

„Die lautstark angekündigte Kontrollinitiative der FPÖ im Landtag hat sich nach diesem Umfaller in Graz als peinlicher ,Nebelgranatenangriff‘ von Stabsunteroffizier Kunasek entpuppt“, so Schönleitner, der von „blauem Chaos pur spricht: Offensichtlich haben wir es mit drei Parteien zu tun: einer Stadt-FPÖ, einer Landes-FPÖ und einer Bundes-FPÖ“. (16. November 2017)



Mach die Welt grüner - Mitglied werden